Reisemedizin

Gerne unterstützen wir Sie in der medizinischen Betreuung Ihres Auslands-Aufenthalts!

Unser reisemedizinisches Angebot:
 

Reisemedizinische Beratung und Reiseimpfung

Mindestens ebenso wichtig wie die Planung einer Fernreise ist die medizinische Vorbereitung:

Die speziellen Gefahren des Reiselandes, Risiken bei der Anreise und individuelle medizinische Probleme sollten vorab geklärt sein.

Wir stellen Ihnen umfangreiche Informationen zur medizinischen Planung Ihrer Reise zur Verfügung und treffen mit Ihnen die notwendigen Vorbereitungen für Ihre individuelle Reise.

Gerne stellen wir Ihnen Atteste aus, die bei Einreise notwendig sein können, z.B. Mitführen von Spritzen bei Diabetikern oder verschreibungspflichtigen Medikamenten.

Wir überprüfen Ihren Impfpass für Sie und planen den zeitlichen Ablauf notwendiger Reise-Impfungen.

Bitte planen Sie rechtzeitig einen Termin zur Reise-Beratung ein, damit alle nötigen Impfungen rechtzeitig durchgeführt, und der notwendige Impfschutz sichergestellt werden kann.

Gelbfieber-Impfung

Unsere Praxis ist seit 2004 eine staatlich anerkannte Gelbfieberimpfstelle.

Für Reisen in viele Länder Afrikas und Südamerikas ist eine Gelbfieberimpfung erforderlich. Auch bei Weiterreise in Nachbarländer oder Drittländer aus Gelbfieberregionen besteht Impfpflicht (z.B. bei einem grenzüberschreitenden Urlaub in Kenia und Tansania oder bei einer Flugreise von Venezuela nach Peru).

Bei Fehlen der Gelbfieberimpfung kann die Einreise ansonsten verweigert werden. Im internationalen Reiseverkehr werden nur Impfausweise staatlich zugelassener Impfstellen anerkannt.

Für den Gelbfieberschutz ist gemäß der Weltgesundheitsorganisation WHO eine einmalige Impfung ausreichend. Einige Länder verlangen bei Einreise, dass die Gelbfieberimpfung innerhalb der letzten 10 Jahre stattgefunden hat; in diesen Fällen ist ggf. eine Auffrischung erforderlich. Der Impfschutz beginnt 10 Tage nach der Impfung.